Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Bei der Stadt Heiligenhafen, Kreis Ostholstein, einem anerkannten Ostseeheilbad und Unterzentrum mit rund 9.300 Einwohnerinnen und Einwohnern direkt an der „Vogelfluglinie“ (E47, A1) gelegen, mit hohem Wohn- und Freizeitwert, guter Infrastruktur und allen erforderlichen Einrichtungen ausgestattet, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams der Stadtverwaltung die Stelle einer/eines

 Beschäftigten oder Beamtin/Beamten (m/w/d)

(Fachbereich 3 – Finanzen, Steuern, Abgaben/ Fachdienst 31 - Kämmerei)

 

unbefristet in Vollzeit oder in Teilzeit (mindestens 34,0 Std. wöchentlich) mit folgendem Aufgabenbereich zu besetzen:

Zweitwohnungssteuer (Prüfung der Steuerpflicht, Festsetzung der Zweitwohnungssteuer, Veranlagung, etc.)

    Tourismusabgabe (Feststellung u. Erfassung der Abgabepflicht [Vorteilsstufe 5], Veranlagung, Abrechnung)

·         Kurabgabe (Veranlagung, Abrechnung, Erfassung der Abgabepflicht)

·         Niederschlagungsliste und weitere Abwicklung (Vollstreckungsversuche und Erlasse)

·         Restabwicklung HzL

 

Eine genaue Abgrenzung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten.

Vorausgesetzt wird von den Bewerberinnen/Bewerbern mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder eine erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung in der Laufbahngruppe 1, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (vormals mittlerer Verwaltungsdienst). Eine Beschäftigung ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9a TVöD/Besoldungsgruppe A 9 BBesO möglich.

 Anforderungen an den/die Bewerber/in:

            -       Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit

-       Strukturierte, selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise

-    Fort- und Weiterbildungsbereitschaft

-       Sicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift sowie Organisations- und Moderationsgeschick

-       Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B (früher Klasse 3)

-       Sicherer Umgang mit PC-Standardsoftware (MS-Office-Paket)

-       Die Bereitschaft Gesprächstermine und Veranstaltungen auch außerhalb der Normalarbeitszeit wahrzunehmen

 

Die Stadt Heiligenhafen setzt sich für die berufliche Förderung von Frauen ein und ist bestrebt, in ihrem Bereich die Beschäftigungsquote an Frauen weiter zu erhöhen. Bewerbungen von geeigneten Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 15.08.2021 an die Stadt Heiligenhafen, Der Bürgermeister, Fachdienst 13 – Personal, Markt 4/5, 23774 Heiligenhafen.

Heiligenhafen, den 21.07.2021

Stadt Heiligenhafen

Der Bürgermeister

 

gez. Kuno Brandt

 

 

Bei der Stadt Heiligenhafen, Kreis Ostholstein, einem anerkannten Ostseeheilbad und Unterzentrum mit rund 9.200 Einwohnerinnen und Einwohnern direkt an der „Vogelfluglinie“ (E47, A1) gelegen, mit hohem Wohn- und Freizeitwert, guter Infrastruktur und allen erforderlichen Einrichtungen ausgestattet, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeitbeschäftigung die Stelle der/des

 

 

Innenstadtmanagerin/Innenstadtmanagers

 

 

befristet für 2 Jahre zu besetzen.

 

 

Im Sinne der Attraktivierung, Stärkung und Verbesserung der stadträumlichen Vernetzung und zur Abmilderung der akuten Folgen der Covid-19-Pandemie beabsichtigt die Stadt Heiligenhafen ihre Innenstadt zu beleben - lebenswert, zugänglich für die örtliche Bevölkerung und mit besonderer Strahlkraft in die Region. Dies soll, in Ergänzung zum langfristig angelegten Prozess der Städtebauförderung, mit Hilfe des Innenstadtprogramms durch niedrigschwellige und kurzfristig umsetzbare Maßnahmen erfolgen. Zur Begleitung und Umsetzung der Maßnahmen sucht die Stadt Heiligenhafen eine Innenstadtmanagerin/einen Innenstadtmanager.

 

Die einzelnen Projekte konzentrieren sich auf die folgenden vier Handlungsschwerpunkte:

 

 

1.     Abbau von Leerständen durch ein gezieltes Leerstandsmanagement,

 

2. Belebung des Zielgebiets durch vereinte, innovative Veranstaltungsformate und Aktionen,

 

3.     Stärkung der lokalen Akteure (wie Gastronomen, Handel- und Gewerbetreibende, Kulturschaffende) durch Netzwerkarbeit, Kommunikation und Erhöhung der Sichtbarkeit (bspw. Digitalisierung),

 

4.     Markenbildung und Profilschärfung der Innenstadt Heiligenhafens.

 

Der räumliche Arbeitsschwerpunkt umfasst Teile des Sanierungsgebiets „Innenstadt“ mit der historischen Altstadt und dem Fischereihafen sowie die überwiegend durch touristische Zwecke geprägten Bereiche entlang der Achse Jachthafen - Seebrücke.

 

Mit der Schaffung der Stelle „Innenstadtmanagement“ werden übergeordnet alle vier Handlungsschwerpunkte federführend bearbeitet, Maßnahmen geplant und umgesetzt. Die Stelle dient als Bindeglied zwischen allen Akteuren und Zielgruppen. Die Innenstadtmanagerin/der Innenstadtmanager ist die/der zentrale Ansprechpartner/in im Rahmen des Innenstadtprogramms, übernimmt die Projektsteuerung sowie die Abwicklung mit dem Fördermittelgeber und koordiniert die Umsetzung. Unter Beteiligung des Innenstadtmanagers/der Innenstadtmanagerin ist die zügige Entwicklung einer Strategie zur Belebung der Innenstadt vorgesehen. Hierzu ist zu Beginn die Erarbeitung eines Veranstaltungs- und Marketingkonzepts „Frische Brise Innenstadt“ vorgesehen, welches Maßnahmen übergeordneter Zielstellungen konkretisiert.

 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Innenstadtmanagerin/der Innenstadtmanager arbeitet in einem interdisziplinären Wirkungsfeld, in dem unterschiedliche Aufgaben zu bearbeiten und teils differierende Interessen zu bündeln und in Einklang zu bringen sind. Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen insbesondere:

 

  • Netzwerkarbeit und Kommunikation mit Akteuren des Zielgebiets (Gastronomen, Gewerbetreibenden, Vertretern von kulturellen und sozialen Einrichtungen, Grundeigentümern/Pächtern und Mietern etc.), um gemeinsam Ideen und Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt zu entwickeln; Erörterung und Umsetzung von Maßnahmen, Aktionen und Events zur Vitalisierung der Innenstadt, Mitwirkung bei interaktiven Prozessen; Kontaktaufnahme/-pflege mit lokalen Akteuren, Kooperation und Beratung

 

  • Leerstandsmanagement inkl. Aktivierung von Potenzialen und untergenutzten Flächen; Entwicklung von Konzepten zur kurz- und langfristigen Nutzung oder zur Zwischennutzung vorübergehender Leerstände
  • Konzeptionelle Tätigkeiten zur Förderung der Innenstadtbelebung à Begleitung der Konzepterstellung „Frische Brise Innenstadt“; Identifizierung geeigneter Projekte für die Belebung der Altstadt in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht/Attraktivierung des öffentlichen Raums mit seinen Funktionen; Planung und Durchführung von Projekten, Veranstaltungen und Werbeaktionen

 

  • Strukturierte Bestandsförderung der in der Innenstadt ansässigen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister; Organisation und Begleitung einzelhandelsrelevanter Veranstaltungen

 

  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing; Mitwirkung bei der Entwicklung von Print-und Onlinemedien, PR und Pressearbeit; Verbesserung der Außenwahrnehmung

 

Fachliche und persönliche Qualifikationen

Was wird erwartet?

 

  • Praktische Erfahrung in den Bereichen Marketing, Einzelhandel, Immobilienwirtschaft, Projekt- und Veranstaltungsmanagement oder angrenzenden Bereichen

 

  • Wünschenswert wäre ein akademischer Abschluss, z.B. im Bereich Kulturpädagogik, Eventmanagement, Kommunikationsdesign, Stadtmarketing oder City-/Quartiersmanagement etc.

 

  • Verständnis für handelsspezifische, immobilienwirtschaftliche, stadtplanerische und stadtgesellschaftliche Zusammenhänge im Kontext der Innenstadt-, Einzelhandel- und Immobilienentwicklung

 

  • Herausragende Kommunikationsfähigkeiten (Wort, Schrift, Präsentation, Moderation), Teamfähigkeit

 

  • Durchsetzungsvermögen, verbindliches und überzeugendes Auftreten sowie Verhandlungsgeschick

 

  • Organisationstalent und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Überdurchschnittliches Engagement, Verantwortungsbereitschaft und zeitliche Flexibilität
  • Kenntnisse in Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus und Textarbeit

 

  • Kenntnisse von Verwaltungsstrukturen und Politikverständnis

 

Sie verstehen sich als „Macherin/Macher“ bzw. als „Kümmerin/Kümmerer“, wissen zugleich um die Bedeutung tragfähiger Grundlagen und verstehen es perfekt, Mitstreitende zu gewinnen, mitzunehmen und kontinuierlich einzubinden.

 

Bewerbung/Beschäftigung

 

Die Dauer der Beschäftigung ist auf zwei Jahre befristet. Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt nach TVöD E 11. Arbeitsort ist Heiligenhafen.

 

Die Stadt Heiligenhafen setzt sich für die berufliche Förderung von Frauen ein und ist bestrebt, in ihrem Bereich die Beschäftigungsquote an Frauen in Führungspositionen weiter zu erhöhen. Bewerbungen von geeigneten Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf, Zeugnisse, etc.).

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (sowie frühsten Einstiegstermin) bis zum 15.08.2021 an die Stadt Heiligenhafen - Der Bürgermeister - Fachdienst 13, Personal, Markt 4 bis 4, 23774 Heiligenhafen, oder per E-Mail info[at]heiligenhafen.de.   

 

 

 

Heiligenhafen, den 20.07.2021

Stadt Heiligenhafen

Der Bürgermeister

gez. Kuno Brandt