Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Willkommen in Heiligenhafen

Bürgermeisterin/Bürgermeister (m/w/d)

Bei der Stadt Heiligenhafen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der/des

hauptamtlichen Bürgermeisterin/Bürgermeister (m/w/d)

neu zu besetzen.

Die Wahl findet am 08. März 2020 statt, eine eventuell erforderlich werdende Stichwahl ist für den 22. März 2020 vorgesehen.

Die Ernennung erfolgt als Beamtin/Beamter auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Die Besoldung richtet sich nach der Kommunalbesoldungsverordnung Schleswig-Holstein (Besoldungsgruppe A 15). Daneben wird eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe des Höchstsatzes der Kommunalbesoldungs-verordnung gewährt.

Die Stadt Heiligenhafen mit rund 9.220 Einwohnerinnen und Einwohnern im Kreis Ostholstein ist ein anerkanntes Ostseeheilbad und liegt direkt an der „Vogelfluglinie“ (E47/A1). Sie hat einen hohen Wohn- und Freizeitwert und gute Infrastruktur und ist mit allen erforderlichen Einrichtungen ausgestattet. Es sind zwei Kindertagesstätten vorhanden. Daneben befinden sich in der Stadt Heiligenhafen eine Grundschule und eine Gemeinschaftsschule. Darüber hinaus werden vielseitige Einrichtungen für Jugend, Sport und Freizeit vorgehalten.

Die Bürgermeisterin/Der Bürgermeister leitet die Verwaltung der Stadt und die Einrichtungen mit derzeit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in eigener Zuständigkeit nach den Zielen und Grundsätzen der Stadtvertretung und im Rahmen der von ihr bereitgestellten Mittel.

Die Wohnsitznahme in der Stadt Heiligenhafen wird erwartet.

Wählbar ist, wer
1. die Wählbarkeit zum Deutschen Bundestag besitzt, wählbar ist auch, wer die Staatsangehörigkeit eines übrigen Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzt,
2. am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Wahlvorschläge können einreichen:
1. Jede in der Stadtvertretung der Stadt Heiligenhafen vertretene politische Partei und Wählergruppe. Mehrere politische Parteien und Wählergruppen können gemeinsam einen Wahlvorschlag (gemeinsamer Wahlvorschlag) einreichen;
2. Jede Bewerberin und jeder Bewerber für sich selbst.

Für eine schriftliche Bewerbung im Fall von Nr. 2 sind unabhängig von Vorschlägen einer in der Stadtvertretung vertretenen Partei oder Wählergruppe 130 Unter-stützungsunterschriften von Wahlberechtigten beizubringen.

Spätester Termin für die Einreichung eines Wahlvorschlages ist der 13. Januar 2020, 18.00 Uhr (Ausschlussfrist).

Wahlvorschläge sind an den Gemeindewahlleiter der Stadt Heiligenhafen, Markt 4-5, 23774 Heiligenhafen zu richten.

Nähere Auskünfte über das Einreichungsverfahren können bei Frau Schlichting, Telefon (04362) 906709, petra.schlichting[at]heiligenhafen.de eingeholt werden. Dort können auch die Formblätter für die Einreichung von Wahlvorschlägen angefordert werden.

Interessierte Personen können sich mit den vorschlagsberechtigten Parteien oder Wählergruppen in Verbindung setzten oder als Einzelbewerberin oder Einzelbewerber auftreten. Die Stadtvertretung hat folgende Sitzverteilung: CDU 8 Sitze, SPD 5 Sitze, BfH 5 Sitze, Bündnis 90/Die Grünen 3 Sitze, FDP 3 Sitze, Forum BisS 2 Sitze.

Sollte eine Bewerbung über einen Wahlvorschlag seitens der in der Heiligenhafener Stadtvertretung vertretenen politischen Parteien und Wählergruppen angestrebt werden, sind alle Bewerbungsunterlagen direkt an diese Parteien und Wählergruppen (siehe Homepage der Stadt Heiligenhafen) zu senden.

Hinsichtlich der Einzelheiten wahlrechtlicher Vorschriften wird auf die amtliche Bekanntmachung des Gemeindewahlleiters der Stadt Heiligenhafen über die Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen verweisen, die auf der Internetseite der Stadt Heiligenhafen unter www.heiligenhafen.de veröffentlicht ist.

Beschäftigte/r oder Beamtin/Beamten (m/w/d)

Bei der Stadt Heiligenhafen, Kreis Ostholstein, einem anerkannten Ostseeheilbad und Unterzentrum mit rund 9.300 Einwohnerinnen und Einwohnern direkt an der „Vogelfluglinie“ (E47, A1) gelegen, mit hohem Wohn- und Freizeitwert, guter Infrastruktur und allen erforderlichen Einrichtungen ausgestattet, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams der Stadtverwaltung die Stelle einer/eines

Beschäftigten oder Beamtin/Beamten (m/w/d)

in Vollzeit mit folgenden Aufgabenbereichen zu besetzen:

• Fortschreibung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes
• Lokale Maßnahmen zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele
• Städtebauförderung (Projektsteuerung und –begleitung), Integriertes Stadtentwicklungskonzept
• Feste-Fehmarnbelt-Querung (Projekt FFBQ mit Bahnhaltepunkt Großenbrode/Heiligenhafen)
• LAG Aktiv-Region Wagrien-Fehmarn e.V.
• Verbesserung des Radverkehrs
• Inklusion
• Projekt „Ostholstein erlebbar für alle“ – Umsetzung der EU-Behindertenrechtskonvention
• Wohnraumförderung

Vorausgesetzt wird von den Bewerberinnen/Bewerbern mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder eine erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung in der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (vormals gehobener Verwaltungsdienst). Eine Beschäftigung ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9 b TVöD/Besoldungsgruppe A 9 BBesO möglich.

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfordert ein hohes Maß an Verhandlungsgeschick sowie sehr gute Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten.

Darüber hinaus wird von den Bewerberinnen/Bewerbern erwartet:

- Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit
- Eigeninitiative sowie selbständiger Arbeitsweise bei der Abwicklung der übertragenen Aufgaben
- Sicheres Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift sowie Organisations- und Moderationsgeschick
- Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B (früher Klasse 3)
- Sicherer Umgang mit PC-Standardsoftware (MS-Office-Paket)
- Die Bereitschaft Gesprächstermine und Veranstaltungen sowie Sitzungsdienst auch außerhalb der Normalarbeitszeit wahrzunehmen

Die Stadt Heiligenhafen setzt sich für die berufliche Förderung von Frauen ein und ist bestrebt, in ihrem Bereich die Beschäftigungsquote an Frauen weiter zu erhöhen. Bewerbungen von geeigneten Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 15.12.2019 an die Stadt Heiligenhafen, Der Bürgermeister, Fachdienst 13 – Personal, Markt 4/5, 23774 Heiligenhafen.